Logo G&L

© Copyright Gesundheitfirst.de
Süßkartoffeln | Gemüse | GesundheitFirst.de | Gesundheit Süßkartoffeln
1666
page-template-default,page,page-id-1666,page-child,parent-pageid-647,bridge-core-3.0.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-28.9,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive
 

Süßkartoffeln

Sind Süßkartoffeln gesund?

Was man über Süßkartoffeln wissen sollte

In weiten Teilen der Welt ist die Süßkartoffel ein Grundnahrungsmittel. Süßkartoffeln sind eine gute Quelle für Ballaststoffe, Kalium, Vitamine und andere wichtige Nährstoffe. In diesem Blogpost setzen wir uns genauer mit den Nährwerten und den möglichen gesundheitlichen Vorteilen der Süßkartoffel auseinander.

Gesundheitliche Vorteile der Süßkartoffel

Der Allrounder

Vitamine, Mineralien und andere wertvolle Nährstoffe sind zu einer Vielzahl in Süßkartoffeln enthalten. Ihr oranges Fleisch enthält Carotinoide wie Betacarotin und Lycopin. Solltest Du eine relativ helle Haut haben, wirst du bei einem täglichen Konsum einer Süßkartoffel schon bald eine leichte Färbung bemerken, die einer netten Sonnenbräune nah kommt. Das enthaltene Lycopin kann deinen Körper, zusammen mit den reichlich enthaltenen Aminosäuren, auch von Strahlenfolgen befreien. Sei das nicht schon gut genug, gibt es auch eine Reihe von krebshemmenden Stoffen die vor Magenkrebs, Hautkrebs, Darmkrebs, Speisenröhrenkrebs, Brustkrebs und Krebs der Fortpflanzungsorgane schützen können.  Ein wahrer Allrounder!1, 2

Verbesserte Insulinsensitivität bei Diabetes

Forscher fanden im Jahre 2008 bei einer Studie heraus, dass ein Extrakt aus weißer Süßkartoffelschale die Insulinempfindlichkeit bei Menschen mit Typ-2-Diabetes verbesserte. Zuvor, im Jahr 2000, verzehrten Laborratten acht Wochen lang entweder weißschalige Süßkartoffeln oder einen Insulin Sensibilisator namens Troglitazon. Die Werte der Insulinresistenz verbesserten sich bei denjenigen, die die Süßkartoffel verzehrten. Es sind jedoch weitere Studien am Menschen notwendig, um diese Vorteile zu bestätigen.

Die Ballaststoffe in Süßkartoffeln sind ebenfalls wichtig. Studien haben ergeben, dass Menschen, die mehr Ballaststoffe verzehren, offenbar ein geringeres Risiko haben, an Typ-2-Diabetes zu erkranken.3, 4

Darmgesundheit

Süßkartoffeln begünstigen gute Darmbakterien und kämpfen gleichzeitig gegen die schlechten Darmbakterien und Pilze, indem sie diese aushungern lassen. Dadurch, dass die Schurken klein gehalten werden, wird die körpereigene Produktion von Vitamin B12 angestoßen. Obendrauf kann dieses Superfood auch noch eine Verengung des Verdauungstraktes linder, wie Sie oft bei Erkrankungen wie Morbus Crohn oder allgemeiner Dickdarmentzündungen auftreten.5

Schutz für deine Augen

Süßkartoffeln sind eine gute Quelle für Provitamin A in Form von Beta-Carotin. Auch sind diese eine gute Quelle für das Antioxidant Vitamin E. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) gilt für unten genannte Personengruppe folgende Einnahmeempfehlungen:

Vitamin A empfohlene Tagesdosis

Vitamin A ist wichtig für den Schutz der Augengesundheit. Nach Angaben des Office of Dietary Supplements (ODS) liefert eine gebackene Süßkartoffel in ihrer Schale etwa 1.403 mcg Vitamin A, was über 500% des Tagesbedarfs einer Person entspricht. Vitamin A wirkt auch als Antioxidans. Zusammen mit anderen Antioxidantien kann es dazu beitragen, den Körper vor einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen zu schützen.6, 7

Süßkartoffel Grafik

Inhaltsstoffe der Süßkartoffel 

100 Gramm enthalten (Prozent des durchschnittlichen Tagesbedarfs)8:

Vitamin A (Beta-Carotin)0%
Vitamin A (Retinoläquivalent)0%
Vitamin E0%
Vitamin C0%
Vitamin B60%
Vitamin B50%
Kupfer0%
Zink0%
Vitamin B7 Biotin (Vitamin H)0%
Kalium0%
Magnesium0%
Eisen0%
Vitamin B1 (Thiamin)0%

Was können Süßkartoffeln für meine Gesundheit tun?

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente

Wie Ihr den obigen Inhaltsstoffen entnehmen könnt, enthält die Süßkartoffel eine Vielzahl an wichtigen A Vitaminen, B Vitaminen, Vitamin C als auch eine gute Portion an Vitamin E. Obendrein deckt die Süßkartoffel Dich noch mit wichtigen Mineralstoffen wie z.B. Kalium, Phosphor, Magnesium und Calcium, als auch eine Reihe von Spurenelementen wie Kupfer, Mangan, Eisen und Zink ab.

Symptome bei denen vermehrter Süßkartoffel Konsum helfen kann

Altersflecken, Ängstlichkeit, Bauchkrämpfe, Darmpolypen, Dickdarmentzündung, Dickdarmkrämpfe, Durchfall, Hitzewallungen, Kopfschuppen, Muskelkrämpfe, Nahrungsmittelallergien, Narbengewebe, schuppige Haut, Sodbrennen, Trockenheit der Augen, Verdauungsstörungen, um nur ein paar Symptome zu nennen, bei denen die Süßkartoffel euch helfen kann.9

Wie du Süßkartoffeln in deine Ernährung aufnehmen kannst

Süßkartoffeln lassen sich sehr leicht in deine Ernährung integrieren. Du kannst Sie mit oder ohne Schale genießen, du kannst Sie backen, kochen, braten, dünsten oder in der Pfanne schwenken. Die natürliche Süße der Kartoffel lässt sich gut mit vielen verschiedenen Gewürzen kombinieren, und können somit sowohl in herzhaften als auch in süßen Gerichten genossen werden.

Hier sind einige Ideen, wie du deine Süßkartoffeln genießen kannst:

  • Süßkartoffel-Chips: Geschält, in dünne Scheiben geschnitten und gebacken oder gebraten.
  • Pommes aus Süßkartoffeln: Geschält, in Keile oder Streichhölzer geschnitten und gebacken oder gebraten.
  • Süßkartoffel-Toast: In dünne Scheiben geschnitten, getoastet und mit Zutaten wie Nussbutter oder Avocado belegen.
  • Süßkartoffelpüree: Geschält, gekocht und mit (Pflanzen-)Milch und Gewürzen püriert.
  • Gebackene Süßkartoffeln: Im Ganzen im Ofen gebacken, bis sie mit der Gabel zart werden.
  • Süßkartoffel-Bowl: Geschält, gewürfelt und mit weiteren Zutaten wie Avocado, Zwiebel und Gewürzen verfeinert
  • Spiralen-Süßkartoffeln: In Spiralen geschnitten
  • In Backwaren: Süßkartoffelpüree fügt Feuchtigkeit ohne Fett hinzu.

Die Zubereitung von Süßkartoffeln mit etwas Fett – wie Kokosnussöl, Olivenöl oder Avocado – kann dazu beitragen, die Absorption von Beta-Carotin zu fördern, da es sich um einen fettlöslichen Nährstoff handelt. Obwohl das Kochen von Süßkartoffeln ihren Beta-Carotin-Gehalt leicht reduziert, behalten sie immer noch mindestens 70% dieses Nährstoffs und gelten als eine ausgezeichnete Quelle.