Logo G&L

© Copyright Gesundheitfirst.de
Sind Konserven & Tiefkühlkost gesund? | Blog | GesundheitFirst.de
1841
post-template-default,single,single-post,postid-1841,single-format-standard,bridge-core-2.3.3,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-24.3,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
Dosen im Supermarktregal

Sind Konserven und Tiefkühlkost gesund

Eine Frage, die regelmäßig gestellt wird, lautet: “Ist gefrorenes und konserviertes Obst und Gemüse so nahrhaft wie frische Lebensmittel?” Grundsätzlich möchte ich hiermit einmal klarstellen, dass wann immer wir die Möglichkeit haben, auf frische Produkte setzen sollten. Wenn die frische Variante nicht verfügbar ist, könnte gefrorenes oder konserviertes Obst und Gemüse eine gute Alternative sein. Entgegen der landläufigen Meinung können gefrorene und konservierte Variationen in z.B. Dosen oder Beuteln genauso nahrhaft sein wie ihre frischen Gegenstücke. Beim Einkauf von gefrorenem oder konserviertem Obst und Gemüse gibt es jedoch einige wichtige Richtlinien zu beachten.

Wie wurden die Lebensmittel verarbeitet?

Sowohl bei Konserven als auch bei Tiefkühlkost ist es wichtig, sich auf die Identität des Lebensmittels zu konzentrieren. Mit Identität meine ich folgendes. Handelt es sich bei dem Lebensmittel um ein reines Lebensmittel ohne jegliche Zusatzstoffe, oder gibt es geheimnisvolle Zutaten, die dir Spanisch vorkommen? Schau dir die Zutatenliste genau an. Wenn das Lesen mehr als ein paar Sekunden dauert, ist es wahrscheinlich zu verarbeitet. Im Idealfall, wenn du zum Beispiel eine Dose Bohnen kaufen willst, sollten die Zutaten so nah wie möglich an reinen Bohnen liegen. Die wenigen zusätzlichen Zutaten, die darin enthalten sind, sollten leicht auszusprechen und verständlich sein. Du solltest keine Lebensmittel kaufen, in denen viele Zutaten mit Zungenbrecher enthalten sind, denn lange Namen sind ein Hinweis auf unnötige Zusatzstoffe und Konservierungsmittel.

Lebensmittel in Dosen

Achte beim Kauf von Lebensmittelkonserven auf den darin enthaltenen Saft. Bei Obstkonserven sollte auf dem Etikett am besten “Abgefüllt in eigenem Saft” stehen, da der natürliche Saft einer Frucht normalerweise weniger Zucker enthält als jeder Sirup, der bei der Verarbeitung hinzugefügt wird. Achte auch auf zusätzliche Angaben auf dem Etikett wie “ungesüßt” und “ohne Zuckerzusatz”, die darauf hinweisen, dass Sie du die gesündere Version der Dose kaufst.

Du solltest dir auch über den Natriumgehalt deiner Gemüsekonserven im Klaren sein. Entscheide dich am besten für ein Produkt, das Angaben wie “kein Salz zugesetzt” oder “reduzierter Natriumgehalt” enthält. Viele Konserven sind leider mit Salz überladen. Wenn du keine Dose findest, die den zuvor beschrieben, zusätzlichen Aufdruck enthält ist es oft ratsam, den Inhalt einmal unter fließendem Wasser abzuspülen. So wirst du einen Großteil des überschüssigen Salzes los.

Ein weiterer Punkt, auf den du achten solltest, ist die Frage, ob die Dose an sich BPA frei ist. BPA (Bisphenol A) ist eine Industriechemikalie, die zur Herstellung von Epoxidharzen genutzt wird. Das sind Kunststoffe, mit welchen das Innere der Konservendose häufig ausgekleidet wird, um Korrosion zu verhindern. BPA kann allerdings negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben, sodass es besser ist, Konserven zu kaufen, die als “BPA-frei” gekennzeichnet sind.1 Eine weitere großartige Option ist die Entscheidung für getrocknete Hülsenfrüchte in loser Schüttung, die man eigentlich in jedem Supermarkt oder DM oder Rossmann erhält.

Tiefkühlkost

Die meisten Studien deuten darauf hin, dass das Einfrieren von Gemüse und Obst in der Regel die Nährstoffqualität bewahrt und dass frische und gefrorene Produkte ähnliche gesundheitliche Vorteile aufweisen.2 In einigen Fällen ist der Nährstoffgehalt von Tiefkühlgemüse sogar etwas höher als bei der frischen Variante. Wenn Studien einen Rückgang der Nährstoffe von frischem zu gefrorenem Obst und Gemüse feststellen, ist dieser normalerweise minimal.

Wenn du zu Tiefkühlkost greifst, versuche auch hier zu vermeiden eine Variante zu wählen, die Soßen und andere Formen von zugesetztem Fett und Zucker enthält. Ich empfehle immer, Gemüse zu Hause mit Gewürzen und Kräutern zu würzen, um unnötige Zusatzstoffe und andere ungesunde Zutaten zu vermeiden – vor allem, weil selbst gewürztes Essen in der Regel auch besser schmeckt. Und, ob du es glaubst oder nicht, einige gefrorene Früchte enthalten zusätzliches Zucker. Als wenn die natürliche “Süße” nicht ausreichen würde. Achte beim Kauf also darauf, dass dein Tiefkühlobst nicht zusätzlich gezuckert ist.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Dosen- und Tiefkühlfrüchte und -gemüse mit nur einer Zutat eine großartige Alternative sind, sofern frische Produkte nicht erhältlich sind oder man nach einer erschwinglicheren Alternative sucht. Vermeide Produkte mit zugesetzten Zutaten (Zucker & Salz) und wähle Dosen die BPA frei sind.

No Comments

Post A Comment