Logo G&L

© Copyright Gesundheitfirst.de
Warum ein gesunder Schlaf so wichtig ist | GesundheitFirst.de
2100
post-template-default,single,single-post,postid-2100,single-format-standard,bridge-core-2.9.8,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-28.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
Besser Schlafen

Gesunder Schlaf – Intelligente Nahrungsergänzung

Viele Menschen greifen zu Nahrungsergänzungsmitteln, um besser schlafen zu können. Dies kann jedoch auch zu einem Nachteil führen. Nahrungsergänzungsmittel können, wie der Name vermuten mag, ein tolles “Ergänzungsmittel” sein. Im Idealfall muss jeder für sich erst einmal seinen Lifestyle genau unter die Lupe nehmen. Oft ist dieser nämlich die Ursache für einen unruhigen und schlechten Schlaf, der dann dauerhaft zu Schlafproblemen führt.

Wenn du zu Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln greifst behandelt dies zwar die Symptome, aber du solltest immer die darunter liegende Ursache ausfindig machen, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass du eine langfristige Abhängigkeit zu den Hilfspräparaten entwickelst. Langfristig möchtest du sicherlich so fit wie ein Turnschuh sein und nicht wie eine Schlaftablette in der Ecke hängen.

Tipp 1 – Geregelte Schlafzeiten

Stelle sicher, dass du jeden Abend innerhalb von +/- 30 Minuten zur gleichen Zeit zu Bett gehst und in demselben Rhythmus jeden Morgen aufwachst.  Viele Menschen in unserer neu modernen Welt versuchen ihren Schlaf nachzuholen und an den Tagen, an denen sie nicht zur Arbeit aufstehen müssen, auszuschlafen. Wenn du auf diese Weise deinen Schlafrhythmus durcheinander bringst wirst du sicherlich feststellen, dass du an deinem freien Tagen müder bist als es dir lieb ist, und dass du am Montagmorgen nur schwer aus dem Bett kommst. Denk also daran, dass ein konsequenter Schlafrhythmus mehr als wichtig für deine Gesundheit ist.

Tipp 2 – Körperarbeit (Progressive Muskelentspannung)

Gib der progressiven Muskelentspannung eine Chance. Du magst wahrscheinlich denken, dass deine Muskeln entspannt sind. Lass es dir sagen, dies wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sein. Viele von uns halten eine konstante Muskelspannung, bei der die Muskeln leicht “angespannt” sind, auch wenn wir im Bewusstsein zu glauben scheinen, dass wir tiefenentspannt sind. Um dieser ständigen leichten Anspannung entgegenzuwirken und die Muskeln wirklich zu entspannen, ist es am besten, wenn du deine Muskulatur zuerst vollständig anspannst. Klingt seltsam?

Die progressive Muskelentspannung ist eine Tiefenentspannungstechnik, die wirksam zur Kontrolle von Stress und Ängsten, zur Linderung von Schlaflosigkeit und zur Verringerung der Symptome bestimmter Arten von chronischen Schmerzen eingesetzt wird. Die progressive Muskelentspannung basiert auf der einfachen Übung, eine Muskelgruppe nach der anderen anzuspannen, gefolgt von einer Entspannungsphase, in der die Anspannung folglich gelöst wird.

Die Technik der progressiven Muskelentspannung wurde in den 1930er Jahren von Edmund Jacobson beschrieben und beruht auf seiner Annahme, dass geistige Ruhe ein natürliches Ergebnis körperlicher Entspannung ist. Die progressive Muskelentspannung kann von fast jedem erlernt werden und erfordert nur 10 bis 20 Minuten Übung pro Tag.

Es ist zu empfehlen, die Muskelgruppen nacheinander in einer bestimmten Reihenfolge anzuspannen und zu entspannen, wobei du im Allgemeinen mit den unteren Extremitäten beginnst und mit Gesicht, Bauch und Brust endest. Du kannst diese Technik im Sitzen oder im Liegen praktizieren. Du solltest versuchen, in bequemer Kleidung und an einem ruhigen Ort zu üben, der frei von allen Ablenkungen ist. Im besten Fall praktizierst du diese Übung jeden Abend, wenn du ins Bett gehst.

Und so funktioniert’s:

    • Ziehe beim Einatmen eine Muskelgruppe (z. B. deine Oberschenkel) 5 bis 10 Sekunden lang zusammen, atme aus und lass die Spannung in dieser Muskelgruppe plötzlich los.
    • Gib dir 10 bis 20 Sekunden Zeit, um sich zu entspannen, und gehen Sie dann zur nächsten Muskelgruppe über (z. B. dem Gesäß).
    • Versuche dich beim Lösen der Spannung auf die Veränderungen zu konzentrieren, die du spürst, wenn die Muskelgruppe entspannt ist. Es kann hilfreich sein, sich beim Lösen der Spannung Bilder vorzustellen, z. B. dass stressige Gefühle aus dem Körper fließen, während du die einzelnen Muskelgruppen entspannst.
    • Arbeite dich allmählich durch den Körper vor, indem du Muskelgruppen anspannst und entspannst.

Tipp 3 – Nährstoffe

Auch wenn wir einleitend zu diesem Artikel beschrieben haben, dass viele Menschen zu schnell zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, können diese eine gute Ergänzung zu eurer regulären Schlafroutine sein.

Lege am besten ein hochwertiges Magnesiumpräparat direkt neben dein Bett und nimm es, bevor du unter die Decke schlüpfst. Die Shop Apotheke bietet zum Beispiel ein gutes Kapselpräparat an, welches du hier bestellen kannst. Solltest du ein Magnesiumspray verwenden, sind folgt die besten Stellen zum Auftragen:

  • Überall dort, wo du dich erschöpft fühlst (Muskelkater)
  • In der Mitte des Brustkorbs (eine wichtige Position, die auf das Herz, eines der am stärksten von Magnesium abhängigen Organe des Körpers und die Thymusdrüse, eines der wichtigsten Regulierungsorgane des Immunsystems, ausgerichtet ist)
  • Im Bereich des Nackens und der Schultern (wo viele Menschen einen Großteil ihres Stresses haben)

Sprühe das Spray großzügig auf und massiere es ein. Vier bis sechs Sprühstöße pro Bereich sind ein guter Richtwert für die Anwendung.

Nimm am besten auch magnesiumhaltige Lebensmittel in deine Ernährung auf. Eine Studie von James Penland, PhD, vom Human Nutrition Research Centre in Grand Forks, North Dakota, ergab, dass eine Magnesium- und Aluminiumarme Ernährung mit einem tieferen, ununterbrochenen Schlaf verbunden ist. Grünes Blattgemüse, Samen wie Kürbis und Sesam und Superfoods wie Spirulina und Paranüsse könnten eine sehr konzentrierte Magnesium-Quelle für dich darstellen.

Schlaf_Icon

Es ist Zeit “Gute Nacht” zu sagen

Zusammenfassend können wir sagen, dass ausreichend Schlaf die “Geheime Zutat” zu einem gesunden Körper ist. Der menschliche Körper ist genau darauf abgestimmt, den Schlaf zu nutzen, um praktisch jede Funktion (z.B. Stoffwechsel, Abwehrkräfte, Erholung, Gehirnfunktionen, …) zu verbessern, die du in dir hast.

Wenn du dein Handy nicht auflädst, wirst du wahrscheinlich am Ende des Tages keinen Akku mehr haben und das Gerät wird nutzlos. Genauso läuft es mit deinem Körper, wenn du nicht genug Schlaf bekommst. Dein Akku leert sich, dein Körper trägt sich durch den Tag und hatte in der Nacht keine Chance, die wichtigen Reparaturprozesse die du brauchst in Gang zu setzen. Ziehst du einen Lebensstil mit wenig Schlaf längere Zeit durch, wirst du gesundheitliche Probleme bekommen und nicht auf Höchstleistung laufen.

Der Weg zum Erfolg führt nicht an der Traumwelt vorbei. Du brauchst Schlaf, um die beste Version deiner selbst zu werden und keine Pille, kein Zaubertrank und keine Taktik kann das ändern.

Für weitere Informationen rund um einen gesunden Schlaf schau gerne mal auf unserer dedizierten Seite zum Thema Schlaf nach.

Quellenangaben
  • https://www.medicalnewstoday.com/releases/163169#1
  • https://www.dumblittleman.com/50-studies-suggest-that-magnesium/
  • https://www.shop-apotheke.com/ratgeber/schlafstoerungen-und-schlaflosigkeit-besiegen-ursachen-und-therapie/
Bilder/Grafiken
No Comments

Post A Comment