Logo G&L

© Copyright Gesundheitfirst.de
Wie wirkt sich eine Massage auf den Schlaf aus? | GesundheitFirst.de
310
post-template-default,single,single-post,postid-310,single-format-standard,bridge-core-3.0.1,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-28.5,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
Massagen sind gut für die Gesundheit und reduzieren Stress.

Wie wirkt sich eine Massage auf den Schlaf aus?

Eine Studie des International Journal of Neuroscience fand heraus, dass regelmäßige Massage Anwendungen bei Schmerzpatienten nicht nur eine Linderung des chronischen Schmerzes herbeiführte, sondern darüber hinaus zu einer Verbesserung des Schlafes beitrug. Obendrein wurde festgestellt, dass regelmäßige Massage Anwendungen das Serotonin Level steigern1.

Wir alle wissen wie gut sich eine Massage anfühlt. Aber viele von uns unterschätzen wie positiv sich diese tatsächlich auf unseren Schlaf ausübt. Massagen sind der geheime Schlüssel zum entsperren deines sympathischen Nervensystems (Fight-or-Flight) und zur Aktivierung deines vegetativen Nervensystems (Ruhe- und Verdauungsnerv). Wenn man darüber hinaus noch die klinisch erwiesenen Vorteile auf die Serotonin- und Oxytocinproduktion hinzufügt ist es kein Wunder, dass die Massage euch hilft gediegen ins Traumland zu befördern2. Für die, die sich mit Serotonin und Oxytocin nicht auskennen…

  • Serotonin hat positive Auswirkungen auf das Herz- Kreislaufsystem, Blutgerinnung, Magen- Darmsystem etc.3
  • Oxytocin verringert z.B. den Blutdruck und den Kortisolspiegel und wirkt sedierend und kann zu verbesserter Wundheilung führen4

Wie fühlst du dich nach einer Massage? Die Chance ist groß, dass du gerade keine Lust hast 10 km zu joggen oder das Haus einmal komplett zu putzen. Alles ist ruhig, relaxt, cool und friedlich. Sachen die dich i.d.R. ärgern, ärgern dich nicht, du bist geduldiger und vielleicht hast du sogar ein leichtes Lächeln im Gesicht.

Auch wenn uns bewusst ist, dass eine Massage eine super Abhilfe gegen Stress ist, sind viele trotzdem noch geschockt wenn Sie herausfinden welche Vorteile diese noch so mit sich bringt. Im Folgenden seht Ihr nur einen Auszug der “Benefits”:

  • Der Blutdruck wird normalisiert
  • Reduzierung von Schmerzen
  • Entzündungen können gesenkt werden
  • Bessere Beweglichkeit
  • Weniger Angstzustände und Depressionen
  • Reduzierung von Migränen und Kopfschmerzen
  • Bessere Verdauung und Stuhlgang
  • Reduzierung von Stresshormonen
  • Verbesserte Funktion des Immunsystems

Die Frage ist, mit so vielen Vorteilen die eine Massage bringt, warum machen nicht mehr Menschen davon Gebrauch?

Quellenangaben

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3018656/
  2. http://www.sleepreviewmag.com/2014/05/massage-therapy-sleep/
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/Serotonin
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Oxytocin

 

No Comments

Post A Comment